Baurechtliche

 

Zertifizierung

Nationale Zertifizierung (Ü-Zeichen)

Holztafelelemente

Schwalbenschwanz
-verbindung

Europäische Zertifizierung (CE-Kennzeichen)

Nagelplattenbinder

Sägewerke

Bausätze für Gebäude aus Holz

Nationale Zertifizierung (Ü-Zeichen)

Die Bundes-Gütegemeinschaft Montagebau und Fertighäuser e.V. (BMF) ist eine Überwachungs- und Zertifizierungsstelle entsprechend § 28 LBO Nordrhein-Westfalen und der Bauproduktenverordnung.

Die Überwachungs- und Zertifizierungsstelle hat die Aufgabe, zur Sicherung der Schutzziele der Landesbauordnungen und der Bauproduktenverordnung beizutragen. Zu den Schutzzielen gehören:

  • Mechanische Festigkeit und Standsicherheit 
  • Brandschutz 
  • Hygiene, Gesundheitsschutz und Umweltschutz 
  • Nutzungssicherheit 
  • Schallschutz 
  • Energieeinsparung und Wärmeschutz 
 
 

Holztafelelemente

Übereinstimmungsnachweis und Übereinstimmungskennzeichnung nach den neuen Landesbauordnungen

In den Landesbauordnungen der jeweiligen Länder wird das Ü-Kennzeichen als Übereinstimmungsnachweis für bestimmte Bauprodukte gefordert. Gemäß Bauregelliste gilt diese Anforderung auch für beidseitig bekleidete oder beplankte Wand-, Decken- und Dachelemente.

Auf der Grundlage der Richtlinie für die Überwachung von Wand-, Decken- und Dachtafeln für Holzhäuser in Tafelbauart nach DIN 1052 führt die BMF als anerkannte Stelle Überwachungen in den Produktionsstätten durch.

Als sichtbaren Nachweis für die Einhaltung aller Anforderungen kennzeichnet der Hersteller seine Holztafelelemente mit dem Ü-Zeichen.

Diese Leistung der BMF kann von allen Herstellern dieses Bauprodukts in Anspruch genommen werden und ist nicht an eine Verbandsmitgliedschaft gebunden.

 
 

Schwalbenschwanzverbindung

Um die Schwalbenschwanzverbindung ohne zusätzliche Verbindungsmittel in tragenden Holzkonstruktionen einsetzen zu können, müssen diese gemäß der Zulassung Z-9.1-649 des Verbandes HIGH-TECH-ABBUND im Zimmererhandwerk e.V. hergestellt werden. Unternehmen, die im Besitz dieser Zulassung sind, bestätigen die Übereinstimmung der hergestellten Bauteile mit den Anforderungen aus der allgemein bauaufsichtlichen Zulassung mit regelmäßigen Eigen- und Fremdüberwachungen. Die Fremdüberwachung wird mindestens einmal jährlich durch eine vom Deutschen Institut für Bautechnik (DIBt) anerkannte Prüfstelle durchgeführt.

Die BMF bietet diese Fremdüberwachung für ihre Kunden an und vergibt das Übereinstimmungskennzeichen als Konformitätsnachweis. Das zertifizierte Unternehmen ist somit berechtigt, das Bauprodukt mit dem Ü-Zeichen zu versehen.

 
 

Europäische Zertifizierung (CE-Kennzeichen)

Mit der Anerkennung der BMF als europäische Überwachungs- und Zertifizierungsstelle nach Artikel 43 der Bauproduktenverordnung haben wir die Möglichkeit geschaffen, unsere Mitglieder auch im europäischen Verfahren für die CE-Kennzeichnung der von ihnen hergestellten Bauprodukte zu begleiten.

 
 

Nagelplattenbinder

Bezogen auf die Wirtschaftlichkeit und den Vorfertigungsgrad bieten Nagelplattenbinder erhebliche Vorteile. Mit diesen Tragwerkskonstruktionen können verschiedene Binderarten auf effektive Weise hergestellt werden. Um dieses Bauprodukt nach DIN EN 14250 mit dem CE-Kennzeichen versehen zu können, wird die Werkseigene Produktionskontrolle der Hersteller von der BMF zertifiziert.

 
 

Sägewerke

Die BMF zertifiziert die Werkseigene Produktionskontrolle von Sägewerken. Dies ist notwendig, um nach Festigkeit sortiertes Bauholz für tragende Zwecke mit rechteckigem Querschnitt auf dem europäischen Markt handeln zu können. Die harmonisierte Produktnorm zu diesem Bauprodukt ist die DIN EN 14081-1 auf deren Grundlage die Zertifizierung durchgeführt wird.

Nach dem Zuschnitt des Bauholzes ist bei der Sortierung auf wesentliche Kriterien zu achten. Neben mechanischen Eigenschaften und der Holzfeuchte werden auch visuelle Merkmale überprüft. Die Bewertung von Ästen, Rissen und Krümmungen in Bezug auf die Qualität des Holzes hilft bei der Einordnung für die spätere Verwendung.

Zusätzlich zur CE-Kennzeichnung auf dem Produkt ist bei Lieferung ein Begleitdokument beizufügen. Nach der Einführung der europäischen Bauproduktenverordnung muss darüber hinaus auch eine Leistungserklärung zur Verfügung gestellt werden, auf der der Hersteller bestimmte Produktmerkmale bestätigt.

 
 

Bausätze für Gebäude aus Holz

In der ETAG 007 sind Bausätze für Gebäude aus Holz geregelt. Unter anderem legt diese europäische Leitlinie Mindestanforderungen für die Bereiche Tragwerksplanung, Wärmedämmung, Beplankung sowie Brand- und Schallschutz fest.

Über das Deutsche Institut für Bautechnik (DIBt) kann auf der Grundlage der ETAG 007 eine europäisch technische Bewertung (ETB) erwirkt werden. Die BMF begleitet Unternehmen auf ihrem Weg zur Erstellung dieser Zulassung. Nach Erteilung der ETB kann der Bausatz mit der CE-Kennzeichnung innerhalb Europas in Verkehr gebracht werden.

 
 
Baurechtliche Zertifizierung
Baurechtliche Zertifizierung
Baurechtliche Zertifizierung
Baurechtliche Zertifizierung

Vorteile sichern – in den ersten zwei Kalenderjahren zum halben Mitgliedsbeitrag

Sichern Sie sich die Vorteile einer Mitgliedschaft in der Gütegemeinschaft und nutzen Sie das RAL Gütesiegel als Qualitätszeichen und Wettbewerbsvorteil.

Jetzt Mitglied werden!